Die Koordinierungsstelle Demenz im Kreis Herzogtum Lauenburg
ist die zentrale Informationsstelle für alle Fragen rund um das Thema Demenz, allen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich. Sie leistet kreisweit Netzwerkarbeit mit Anbietern unterschiedlicher Leistungen im Bereich der Pflege und Versorgung sowie Vertretern aus Vereinen, Politik, Wirtschaft und Behörden.

Sie hat das Ziel, die Versorgungsqualität von dementiell erkrankten Menschen und ihren Angehörigen zu verbessern und dadurch eine gute Lebensqualität zu ermöglichen. Die Beratung richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und ist neutral und kostenfrei.
Aufgaben und Angebote

  • Informationen zu regionalen Angeboten und Hilfestrukturen
  • Psychosoziale Beratung für Betroffene und Angehörige zum Umgang mit der Erkrankung
  • Ausbau und Förderung von niedrigschwelligen Angeboten und Projekten zum Thema Demenz
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetzungsarbeit
  • Unterstützung für Initiativen, Selbsthilfegruppen, Vereine und andere in diesem Feld Tätige
  • Vernetzung von Anbietern unterschiedlicher Leistungen der Versorgung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen

Erreichbarkeit

Die Koordinierungsstelle Demenz ist von Montag bis Freitag erreichbar. Beratungen sind sowohl telefonisch, im Büro in Mölln als auch im häuslichen Umfeld oder zu den Beratungszeiten in anderen Orten des Kreises möglich. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Bitte melden Sie sich an.

Mölln:

jeden Dienstag
14 – 18 Uhr
Wasserkrüger Weg 7 (Praxisklinik)

Schwarzenbek:

jeden 2. Donnerstag im Monat
08:30 – 11:00 Uhr
Amt Schwarzenbek-Land, Gülzower Str. 1

Sandesneben:

jeden 3. Donnerstag im Monat
14:30 – 17:30 Uhr
Am Amtsgraben 4 (Amt Sandesneben-Nusse)

Lauenburg:

jeden 4. Donnerstag im Monat
15:00 – 18:00 Uhr
Fürstengarten 29

 


Anschubfinanzierung

Die Anschubfinanzierung im ersten Jahr wurde durch die Aktiv Region gefördert.