Liebe Ratsuchende, wie es aussieht, sind Treffen und Kontakte wieder möglich - nach und nach, aber beständig!

Persönliche Beratungstermine - auch in einigen Orten des Kreises (siehe weiter unten) - sowie Hausbesuche werden wieder durchgeführt und auch die Gesprächskreise fangen erneut an. Haben Sie Fragen oder Gesprächsbedarf - rufen Sie einfach an. Von Montag bis Freitag sind wir telefonisch und per E-Mail erreichbar. Bleiben Sie gesund!

04542 - 83 84 670 oder
0160 - 40 49 897
info@koordinierungsstelle-demenz.de

Hier finden Sie eine Liste mit interessanten Links, nicht nur zum Thema Demenz, einschließlich Tipps zum Umgang.

Im Kopf eines Demenzkranken | Leben mit der Krankheit (bundesgesundheitsministerium.de)

Pflegeleicht | DAK-Gesundheit

Wegweiser Demenz (wegweiser-demenz.de)

Angehörigenschule Hamburg » Kursprogramm & Anmeldung - Die Angehörigenschule (angehoerigenschule.de)

Ansprechen oder nicht? Wie sagt man seinem Vater, dass da was nicht mehr stimmt?

Emilio - Social Spot - YouTube

Inklusives Wohnen in gemeinsamer Verantwortung im Kreis Herzogtum Lauenburg

Infobrief zum Inklusiven Wohnen


Stark bleiben! Gesundheitskompetenz im Alter fördern

10. BZgA-Regionalkonferenz "Gesund und aktiv älter werden in Schleswig-Holstein"

AWO Quartiersbüro Lauenburg Mitte ist jetzt Servicestelle für das Ehrenamt

Interesse an einem Ehrenamt in Lauenburg und umzu?

Denkanstoß Alzheimer.
Mehr Kommunikation über Alzheimer und andere Demenzerkrankungen:

https://youtu.be/QJbmXtUtREY


Sie haben Erfahrungen mit betreuenden Menschen aus Osteuropa? Dann klicken Sie hier:

Infos zur Studie und Diskussion

Wir sprechen selbst!
Talk von Menschen mit Vergesslichkeit
Thema: Offen umgehen mit seiner Beeinträchtigung oder Diagnose?

https://www.youtube.com/watch?v=nxhxnc9S6LU

 

Musik im Kopf – Digital
Lebenslieder der 1950er bis 1980er Jahre zum Mitsingen

https://www.youtube.com/watch?v=BN02LKVUIJU

Die Koordinierungsstelle Demenz im Kreis Herzogtum Lauenburg
ist die zentrale Informationsstelle für alle Fragen rund um das Thema Demenz, allen Bürgerinnen und Bürgern zugänglich. Sie leistet kreisweit Netzwerkarbeit mit Anbietern unterschiedlicher Leistungen im Bereich der Pflege und Versorgung sowie Vertretern aus Vereinen, Politik, Wirtschaft und Behörden.

Sie hat das Ziel, die Versorgungsqualität von dementiell erkrankten Menschen und ihren Angehörigen zu verbessern und dadurch eine gute Lebensqualität zu ermöglichen. Die Beratung richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und ist neutral und kostenfrei.
Aufgaben und Angebote

  • Informationen zu regionalen Angeboten und Hilfestrukturen
  • Psychosoziale Beratung für Betroffene und Angehörige zum Umgang mit der Erkrankung
  • Ausbau und Förderung von niedrigschwelligen Angeboten und Projekten zum Thema Demenz
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetzungsarbeit
  • Unterstützung für Initiativen, Selbsthilfegruppen, Vereine und andere in diesem Feld Tätige
  • Vernetzung von Anbietern unterschiedlicher Leistungen der Versorgung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen

Erreichbarkeit

Die Koordinierungsstelle Demenz ist von Montag bis Freitag erreichbar. Beratungen sind sowohl telefonisch, im Büro in Mölln als auch im häuslichen Umfeld oder zu den Beratungszeiten in anderen Orten des Kreises möglich.

Demenzberatung findet derzeit an den rot gekennzeichneten Orten statt! Bitte unbedingt anmelden!

Mölln:

jeden Dienstag
14 – 18 Uhr
Wasserkrüger Weg 7 (Praxisklinik)

Ratzeburg:
jeden 2. Mittwoch im Monat
10:00 – 13:00 Uhr
Unter den Linden 1 (Rathaus, Trauzimmer)

Schwarzenbek:
jeden 3. Mittwoch im Monat
10:00 – 13:00 Uhr
Ritter-Wulf-Platz 1 (Rathaus, Raum 416)

Sandesneben:

jeden 3. Donnerstag im Monat
14:30 – 17:30 Uhr
Am Amtsgraben 4 (Amt Sandesneben-Nusse)

Lauenburg:

jeden 4. Donnerstag im Monat
15:00 – 18:00 Uhr
Fürstengarten 29

 


Anschubfinanzierung

Die Anschubfinanzierung im ersten Jahr wurde durch die Aktiv Region gefördert.